Willkommen auf der Website der Aestheticamed Schönheitsklinik - Telefon: 02304-237080

Dr. med. Georg Papathanassiou
Facharzt für Dermatologie und Venerologie

Dr. med. Georg Papathanassiou

Seit über 20 Jahren arbeite ich mit meiner eigenen Praxis in Schwerte.

Meine Ausbildung zum Facharzt für Dermatologie und Venerologie habe ich selbstverständlich vorher abgeschlossen.  Promoviert habe ich in der Chirurgie der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster. Die Privatklinik für ästhetische Chirurgie besteht seit 2004 in Schwerte – damals die erste ihrer Art in Schwerte, die vom Kreis eine Konzession erhielt.

In umfangreichen Weiterbildungen habe ich mich mit Allergologie, Naturheilverfahren, Umweltmedizin sowie Phlebologie (Venenheilkunde) beschäftigt und führe die entsprechenden Zusatzbezeichnungen. Darüber hinaus pflege ich Schwerpunkte in der Hautkrebsdiagnostik, der Kinderdermatologie sowie der ästhetisch-operativen Lasermedizin.

Als einer der ersten Ärzte der Bundesrepublik habe ich die moderne Form der Fettabsaugung (Liposuction) mit besonders dünnen Kanülen und schonender, lokaler Narkose erlernt und praktiziere sie bereits seit Ende der 90er Jahre. Mein Lehrmeister in diesem Feld war Dr. med. Gerhard Sattler, der die Rosenparkklinik in Darmstadt gegründet hat und diese noch heute als Ärztlicher Direktor leitet. Das Magazin Focus hat in gerade wieder zu den „Top-Medizinern“ gewählt.

Außerdem hatte ich die Gelegenheit, bei anderen renommierten Kollegen zu hospitieren. So profitieren meine Patienten heute von den Erfahrungen, die ich bei ästhetischen Chirurgen wie Prof. Dr. Dr. med. Werner Mang, Dr. med. Rolf Münker und Dr. med. Varady sammeln durfte.

Selbstverständlich erweitere ich mein Fachwissen durch stetige Fort- und Weiterbildungen in den unterschiedlichen medizinischen Bereichen und ganz speziell das der Dermatologie und der Schönheitschirurgie.

Zum einen aus Gründen des Anspruchs an mich selbst und zum anderen um Ihnen stets Behandlungen auf neustem wissenschaftlichen und technischen Stand anbieten zu können. Nicht zuletzt auch um Schmerzen und Risiken durch moderne Methoden weiter zu minimieren.